La Paz, Bolivien

Eingetragen bei: Reisebericht | 0

Die Strecke nach La Paz ist schön, aber vor allem schön kurvig. Noch dazu sind wir nicht allein unterwegs und werden mal wieder Zeuge der waghalsigen Fahrkunst der Bolivianer. Da überholt ein Benzintanklaster den Anderen, oder auch gerne mal uns, die nicht ganz so Formel-1- mässig unterwegs sind! Wir haben die Strecke unterschätzt und müssen doch eine Übernachtung einlegen. Florian, schickt uns eine SMS, an welchem Platz er steht. Wie der Münchner es geschafft hat 1 Stunde vor uns da zu sein, wo wir doch gleichzeitig losgefahren sind, ist und bleibt ein Rätsel!

 

 

Klar führt uns unser Weg zum Hotel Oberland. DIE Anlaufstelle für Overlander, abgesehen von der Werkstatt von E. H.! Unter schweizer Leitung, lässt die Speisekarte unser aller Herzen höher Schlagen. Fondue, Raclette etc. wir müssen wohl jeden Abend essen gehen!

 

 

Jeder aus unserem Dreier-Team hat seine to-do-Liste und so verbringt Florian Tag und Nacht in oben erwähnter Werkstatt, während Frizzi und Christoph neue Reifen suchen und wir 3 Tage in Cafés ausharren um die Videos für  Kathas und Hendriks Hochzeit hochzuladen. Das langsame Internet strapaziert unsere Nerven derart, dass Julia den Anderen Internetverbot erteilt, bis die Videos hochgeladen sind! Am dritten Tag dann die Erkenntnis: willst du schnelles Internet, geh´ in ein Café mit Durchschnittsalter über 70 Jahre! Wir können die Kuchenstube nicht nur wegen des Internets, sondern auch wegen der Zimtschnecken empfehlen…

Das Sightseeing fällt etwas knapp aus, auch weil die Strassen auf dieser Höhe einfach zu steil sind!

 

 

Nach 5 Tagen zieht es uns weiter, immer den Termin unseres Abflugs nach Deutschland im Nacken. Ach so, ihr wisst ja noch nicht, dass wir uns entschieden haben zu Kathas und Hendriks Hochzeit zu fliegen… Florian wartet in der Werkstatt immer noch auf Ersatzteile, daher fahren wir ohne den Münchner weiter. Schön war’s mit Dir!

Ein letzter Blick auf La Paz von 5231 m Höhe. Von dort soll man auch schon den berühmten Titicacasee sehen können, wäre es nicht so bewölkt…

 

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.